Nach langen Wochen des Wartens war es am 25. April soweit: Gegen Ende der grossen Vormittagspause versammelten sich Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen im Mittagstischraum, um von Schulleiter Bernhard Windler die Resultate zu erfahren.

Diese waren am Kollegium Stans NW elektronisch ausgewertet worden.

                                                   

Zuerst blickte der Schulleiter kurz auf den 16. März zurück. Wie immer lösten Millionen von Schülerinnen und Schülern genau an diesem Tag, dem dritten Donnerstag im März, auf der ganzen Welt dieselben Aufgaben. Resultatvergleiche zwischen den Ländern werden keine gemacht; innerhalb der Schweiz kann jede Schülerin und jeder Schüler erfahren, welchen Rang sie oder er erreicht hat.

Das «Känguru der Mathematik» ist vor vielen Jahren von einer Gruppe Mathematiklehrpersonen der Sekundarstufe II (Gymnasien) in der Schweiz eingeführt worden. Auch heute noch besucht ein Grossteil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Gymnasium.

Die Sekundarschule Hüttwilen hat sich heuer erstmals an diesem Wettbewerb beteiligt. 147 Schülerinnen und Schüler haben mit 32'856 anderen Lernenden für einmal nicht um Noten, sondern um einen Rang gekämpft

Kategorie 7./8. Klasse (schweizweite Teilnahme: 8023 Personen)

1.   Berchtold Tara

2.   Badertscher Tim

3.   Meister Sara

4.   Giuliani Andrin

5.   Blöchlinger Sophie

6.   Lapuh Lisa

7.   Häuptli Jonas

8.   Niederer Lena

9.   Gubler Selina

10. Zollinger Louis

2 Eb

2 Ea

2 Eb

2 Eb

2 Eb

2 Eb

1 Eb

2 Ea

2 Ea

2 Ea

106

100.75

97.25

93.25

91.25

91.25

91

90.75

89.75

89

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

145

239

320

446

541

541

562

582

624

645

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

Kategorie 9./10. Klasse (schweizweite Teilnahme: 6577 Personen)

1.   Blaser Salome

2.   Wettstein Lukas

3.   Brechbühl Florence

4.   Häuptli Manuel

5.  Traber Juri

6.   Pauli Alexander

7.   Flury Frederik

8.   Aeschbacher Samuel

9.   Mark Lukas

10. Hasenfratz Marius

3 Ea

3 Ea

3 Ea

3 Ea

3 Ea

3 Eb

3 Ea

3 Ea

3 Ea

3 G

80

78.75

74.5

72

72

70.75

69.75

67.5

66.5

66.5

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Punkte

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

Rang

  942

1058

1482

1812

1812

1985

2106

2425

2599

2599

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

schweizweit

Und da soll einer noch mal sagen, Mädchen seien in Mathematik weniger begabt!

Text: Bernhard Windler
Fotos: Veronika Diethelm